Dame und Greif, mittelalterlicher Wandteppich

Über mich

Seit 20 Jahren unterstütze ich Menschen bei ihren verschiedenen Schreibprojekten:




Fachliche Grundlage für meine Arbeit sind neben meiner langjährigen Tätigkeit als Wissenschaftlerin zahlreiche Aus- und Fortbildungen, darunter:
Zu meinen Veröffentlichungen zählen eine lange Reihe an Sach- und Fachtexten sowie Lyrik und Prosa in Literaturzeitschriften und Anthologien. Ich war Stipendiatin des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg und Teilnehmerin des Irseer Pegasus.



Meine Arbeitsphilosophie


In der Einzelarbeit berate und unterstütze Menschen bei ihren Schreibprojekten – vom Gedicht bis zur Doktorarbeit. So verschieden wie die Texte sind auch die Menschen, die sich an mich wenden. Die gemeinsame Arbeit am Text hat deshalb stets eine sehr individuelle Farbe und Ausprägung.
Meine Erfahrung zeigt, dass die allermeisten Menschen über weit mehr Potenzial verfügen, als ihnen bewusst ist. Deshalb ist es mir wichtig, die AutorInnen auch dabei zu unterstützen, ihre eigenen Möglichkeitsräume zu entdecken und auszuloten, die eigene (Schreib)Stimme zu entfalten, ihr zu vertrauen und so den eigenen Fluss zu finden. Mit der eigenen Kraft zu gehen, statt sich gegen sie abzuarbeiten, erleichtert so vieles.
Ein großer Teil der Zusammenarbeit geschieht telefonisch und per E-Mail, mit den meisten AutorInnen treffe ich mich mindestens einmal persönlich; wenn sie in Freiburg und Umgebung wohnen, auch mehrmals oder regelmäßig.

Neben der Einzelarbeit steht die Arbeit mit Gruppen: Schreibwerkstätten (demnächst auch Schreibspaziergänge) sowie Bildungsurlaube und Seminare, in denen ich professionelle und kreative Methoden des Schreibens vermittle, wobei mir hilfreiches Schreibhandwerk, Individualität und Leichtigkeit sehr wichtig sind.
In der kleiner grüner Pfeil Freiburger Schreibkiste ist im April 2017 ein ausführliches Interview erschienen, in dem ich u. a. meine Arbeit vorstelle.